Artikel & Berichte

Der zweite Durchgang brachte den Sieg für Abensberg

am . Veröffentlicht in Bundesliga

Es war eine ungewohnte Situation für den Rekordmeister, lange Zeit war es her, dass der TSV zur Pause nur 4:3 führte. Doch die Qualität und der Zusammenhalt der Mannschaft war erneut bemerkenswert. Mit einem 6:1 in der Rückrunde machten die Mannen von Trainer Jürgen Öchsner alle Hoffnungen des JC Rüsselsheim zunichte.

Acht neue Kampfrichter für den BJV

am . Veröffentlicht in Verbandsnachrichten Kampfrichter

In der sagenumwobenen Halle von Abensberg, dem Ort an dem Legenden geboren werden und gekämpft haben, wurden am 8./9.April einige mutige Kandidaten zum neuen Kampfrichternachwuchs geformt. Voll Euphorie starteten wir an einem sonnigen Samstag mit den ersten Einheiten in Theorie und Praxis, welche durch abwechslungsreiche Methodik unter der Leitung von Bernd Röder und Matthias Kolonko gestaltet wurden.

Nachlese: 1. Doppelkampftag TSV Großhadern

am . Veröffentlicht in Bundesliga

Am ersten Kampftag begrüßte der TSV Großhadern den JC Rüsselsheim in der eigenen Halle. Trotz des langen Wochenendes lockte diese Begegnung unzählige Zuschauer an; voller Spannung wurden die Kämpfe erwartet, die Wiegeliste hatte einige Hochkaräter parat. Neu im Team wurde der „kleine“ Bruder von Kalle Frey begrüßt, Johannes Frey, der ebenso im 100kg- Limit unterwegs ist wie sein großer Bruder. Daniel Messelberger verstärkt zukünftig in der Schwergewichtskategorie. Ehrungen gab es für den Deutschen Meister Lukas Vennekold und den EC Gewinner Julian Kolein.

Vorbericht: TSV Abensberg - JC Rüsselsheim

am . Veröffentlicht in Bundesliga

Schon eine Woche nach der erfolgreichen 10:4 Rückkehr gegen den JC Ettlingen, geht es für den TSV Abensberg in der 1. Judo Bundesliga weiter. Am Samstag den 06. Mai steht der erste Auswärtskampf der Saison an. Die Männer von Trainer Jürgen Öchsner müssen nach Hessen zum JC Rüsselsheim. Die Rüsselsheimer schafften es letzte Saison zum ersten Mal seit langer Zeit wieder in die Play-Offs, kassierten dort allerdings eine herbe Klatsche gegen den späteren Meister aus Hamburg.