Regeländerungen der IJF werden im BJV/DJB übernommen

am . Veröffentlicht in Verbandsnachrichten Kampfrichter

Informationen zu den Wettkampfregeln 2018

Auf der DJB-Mitgliederversammlung wurden die folgenden Regeländerungen der IJF für den Bereich des DJB ab 01.01.2018 (Männer, Frauen, U21, U18) übernommen:

  1. 2 Waza-ari ergeben wieder Waza-ari-awasete Ippon
  2. Es kann nur mit einer technischen Wertung oder aber mit Hansoku-make gewonnen werden (direkt oder durch Strafen addiert). Dies gilt auch im Golden Score.
  3. Beinfasser werden auch im Wiederholungsfall mit Shido bestraft
  4. Unterscheidung zwischen Brücke + Ippon und Verteidigung mit Kopf = Hansoku-make

Alle anderen Änderungen sind nur Nuancen der Auslegung der bestehenden Regeln. Mit Beschluss des Gesamtvorstands vom 25.11.2017 wurde beschlossen, dass diese Änderungen in vollem Umfang ab 01.01.2018 für den Bereich des BJV übernommen werden. Die Änderung der Sportordnung erfolgt nach Änderung der Wettkampfordnung des DJB um mit dieser im Einklang zu sein. Im Rahmen der KR-Fortbildungen 2018 werden die Änderungen, insbesondere die Auslegungsvarianten und der Punkt 4 weiter erläutert und im Anschluss gerne kommuniziert.

 

Text: Hinnerk Hagenah