So, 12.03.2017

Deutsche Einzelmeisterschaften u21 in Frankfurt/Oder

Jana Ziegler wird Deutsche Meisterin!

Nach zwei Titeln in der Altersklasse u18 konnte sich Jana Ziegler (TSV München-Grosshadern) in der Gewichtsklasse bis 57kg ihren dritten Deutschen Meistertitel sichern. Im Finale überzeugte sie gegen die amtierende Europameisterin Pauline Stark aus Hannover!

1. Tag

Während bei der männlichen Judoka in der Klasse -81kg Hugo Murphy (TSV München-Grosshadern) ebenso wie Sebastian Freytag (-73kg, TSV München-Grosshadern) und Nikolas Menzl (-66kg, TSV Wacker 50 Neutraubling) mit fünften Plätzen und Vadim Shenk (Jahn Nürnberg) und Daniel Neuberger (-81kg, TSV Wacker 50 Neutraubling) mit einem siebten Platz abfinden mussten, lief es bei der weiblichen u21 deutlich besser! 

Bis 57 Kilogramm holte Jana Ziegler (TSV München-Grosshadern) Gold, Kim Altkorn (TSV München-Grosshadern) belegte Platz fünf, wobei sie sich in der Vorrunde nach einem ungünstigen Los gegen Jana geschlagen geben musste. 

Bis 63 Kilogramm konnte erneut ein bayerisches Geschwisterpaar für Aufmerksamkeit sorgen. Yvonne und Sarah Grünewald (TSV Altenfurt) konnten sich jeweils über Bronze freuen, Melissa Ostheimer (DJK Aschaffenburg) schaffte es mit Rang sieben in die Platzierungen. 

Bis 70 Kilogramm hatte Alexandra Gantner (TSV Abensberg) einen guten Tag und kämpfte sich bis in das Finale vor. Hier unterlag sie Giovanna Sccoccimarro aus Niedersachsen und gewann eine starke Silbermedaillie. 

Auch der Deutsche Judo-Bund berichtet über die Meisterschaften auf seiner Homepage, inkl. einer EInschätzung des Bundestrainers u21 Lorenz Trautmann! 

 

2. Tag

Dominik Röder (-55 kg, JC Lauf) konnte sich bis ins Halbfinale vorkämpfen, in dem er sich leider geschlagen geben musste, am Ende jedoch mit Bronze belohnt wurde. Benedikt Morkus (ASV Fürth) landete in dieser Gewichtsklasse auf einem respektablen siebten Platz. 

Daniel Scheller (TSV Abensberg) und Rami Pangerl (TSV Peiting) beendeten die Deutschen Meisterschaften in der Gewichtsklasse bis 60kg auf dem siebten Platz. 

Daniel Messelberger (+100kg, TuS Bad Aibling) kämpte sich bis ins Finale vor und konnte sich am Ende über den Titel des Deutsche Vizemeisters freuen. 

Ina Bauernfeind (-78kg, SV Neuhaus/Rothenbruck) gewann zum Abschluss der Veranstaltung Bronze. 

 

Fazit:

1 x Gold: Jana Ziegler

2 x Silber: Alexandra Gantner, Daniel Messelberger

4 x Bronze: Dominik Röder, Ina Bauernfeind, Sarah Grünewald, Yvonne Grünewald

4 x Platz 5: Hugo Murphy, Sebastian Freytag, Kim Altkorn, Nikolas Menzl 

Der BJV gratuliert allen Sportlerinnen und Sportlern, Heimtrainern und Betreuern sowie den Landestrainern zu diesen weiteren Erfolgen und freut sich auf die morgigen Ergebnisse!


Florian Ellmann

  • BIldDEMu21f
  • BIldDEMu21f
  • BildDMu212

Ich mache Judo, weil…

103.jpg

... weil ich dort neue Freunde kennenlerne ... weil mir Judo Spaß macht ... weil ich Turniere mag ... weil ich es mag Neues auszuprobieren ...

Acelya, 13, TSV Abensberg

Die Judo-Werte:
Wertschätzung

Wertschaetzung.jpg

Erkenne die Leistung jedes Anderen an, wenn dieser sich nach seinen Möglichkeiten ernsthaft anstrengt.